Aufgaben für ein Rätselcache

Eine beliebte Form des Geocachings, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat, ist der so genannte Rätselcache. Das Prinzip ist zwar das Selbe wie das des normalen Geocachings, jedoch kommt hier noch eine zusätzliche Komponente, nämlich ein Rätsel oder eine Aufgabe hinzu, die den Cache noch interessanter macht. Beim Rätselcache gibt es mehrere verschiedene Möglichkeiten, ein Rätsel oder eine Aufgabe auf den Weg zum „Schatz“ einzubauen. Oft werden beispielsweise nicht die genauen Geodaten des Caches angegeben, sondern nur ein Ort, der sich in der Nähe des Caches befindet. Erst, wenn man ein Rätsel oder eine Aufgabe gelöst hat, offenbaren sich einem die genauen Koordinaten des gesuchten Versteckes. Dabei kann es sich beispielsweise um ein Kreuzworträtsel, eine Rechenaufgabe, Sodoku oder andere Denksportaufgaben handeln, deren Lösung einen dann zum Cache führen.

Oft sind es aber auch körperliche Aufgaben, die erfüllt werden müssen. So kann es beispielsweise gefordert sein, einen Handstand zu machen, um versteckte Koordinaten lesen zu können oder einen niedrigen Baum zu erklettern oder vielleicht sogar auf einem Trampolin zu hüpfen, um das Versteck oder die gesuchten Koordinaten auf erhöhten Positionen zu finden. Erlaubt ist dabei alles, was Spaß macht und schaffbar ist. Fairerweise sollte es aber auch vermerkt werden, wenn der Cache besondere Fähigkeiten erfordert.

Wichtig ist auch, dass das benötigte Equipment nicht zu umfangreich ist bzw. auch den Gegebenheiten entsprechend angepasst ist. Möchte man beispielsweise die Variante mit dem Trampolin einbauen, dann nützt es wahrscheinlich wenig, ein Indoortrampolin aufzustellen, da das für den Außenbereich einfach nicht geeignet ist; hierfür würde dann ein spezielles Trampolin, wie z.B. das Berg Trampolin Favorit benötigt werden. Außerdem ist auch zu beachten, dass die Aufgabe an diesem Ort auch erfüllbar sein muss. So ist es höchst unwahrscheinlich, dass man ein solches Trampolin mitten in einem Naturschutzgebiet aufbauen darf, auf einem Spielgelände dagegen ist das schon wahrscheinlicher. In jedem Fall sollte der Initiator des Rätselcaches solche größeren Aufgaben mit den zuständigen Behörden abklären, damit die Umwelt nicht in Mitleidenschaft gezogen wird oder die Sicherheit der Geocacher oder Passanten beeinträchtigt ist.