Geocaching – Sonderformen

Auch wenn das Geocaching an sich noch eine recht neue Form der Freizeitgestaltung ist, so ist die Entwicklung doch rasant. Jahr um Jahr finden mehr Leute Spaß daran und finden immer neue Möglichkeiten, ihr Hobby interessant und lustig zu gestalten. Aus diesen Ideen entstehen dann spezielle Sonderformen des Geocaching, die sich nach und nach etablieren:

1. Event-Cache
Als Event-Cache bezeichnet man eine Form des Geocachings, die vor allem die einzelnen Geocaching Gruppen zusammenführen soll und gewissermaßen ein Forum für Geocacher schaffen soll, in dem man sich kennenlernen kann und Erfahrungen austauschen kann. Bei manchen größeren Events gibt es auch ein Rahmenprogramm. Der Ort für solche Event-Caches muss in manchen Fällen auch mit dem GPS-Gerät gesucht werden.

2. Geodashing
Das Geodashing ist eine Art GPS-Wettkampf. Die Dauer eines Geodashs beträgt einen Monat. In diesem Monat geht es darum, so viele „Dashpoints“ wie nur möglich auf der ganzen Welt zu besuchen. An den angegebenen Dashpoints liegt jedoch kein Cache, sondern in der Regel wird ein Bild als Erinnerung gemacht. Wer oder welches Team in dieser Zeit die meisten Dashpoints besucht hat, gewinnt.

3. Multicache
Einen Multicache kann man sic him Prinzip wie eine Schnitzeljagd vorstellen. Zu Beginn kenn man die genauen Geodaten des Zielortes noch nicht, sondern muss zuerst verschiedene andere Orte aufsuchen oder Aufgaben erfüllen, um den nächsten Hinweis auf die Zielposition zu erhalten.

4. Mysterycaching
Beim Mysterycaching bekommt man zwar die Koordinaten einer bestimmten Position, an dieser ist jedoch nicht der gesuchte Cache versteckt. Die genauen Koordinaten erhält man meist, wenn man ein Rätsel löst. In manchen Fällen ist der Mysterycache aber auch der Auftakt eines Multicaches.

5. Nightcaching
Wie der Name schon sagt, so findet Nightcaching bei Dunkelheit statt. Das besondere an dieser Art des Geocachings liegt darin, dass der Cache nur bei Dunkelheit gefunden werden kann, da beispielsweise die Position durch Reflektoren gekennzeichnet ist, die nur bei Anleuchten mit der Taschenlampe sichtbar werden.

6. Wherigo Cache
Die neuste Sonderform des Geocaching ist der Wherigo Cache und ist eine Art Adventure-Game. Die Spieler müssen hierzu eine Cartrige (Datei mit den Spielinformationen) auf ihr GPS-Gerät laden und werden dann an bestimmte Positionen geführt, an denen sie Rätsel lösen oder virtuelle Objekte oder Personen antreffen können, die sie zu dem eigentlichen Cache führen.